Header-Bild

SPD Landau an der Isar

29.06.2009 in Bundespolitik

"Wege aus der Krise" SPD Bundestagsfraktion vor Ort in Landau

 

"Fraktion vor Ort" unter diesem Titel finden immer wieder Veranstaltungen zu bundespolitischen Themen statt. Auf Einladung von Florian Pronold MdB war zum Thema "Wege aus der Krise - Vorfahrt für Arbeitsplätze und kommunale Investitionen" Nicolette Kressl MdB und parlamentarische Staatssekretärin aus dem Finanzministerium zu Gast in der Landauer Stadthalle.

 

05.05.2009 in Bundespolitik

Konjunkturpaket II

 

Die Ergebnisse des Auswahlverfahrens des Konjunkturpaketes II haben nicht in allen Gemeinden für Begeisterung gesorgt. In Landau können wir uns aber freuen. Für die energetische Sanierung des Hallenbades werden voraussichtlich 774.462,50 € zur Verfügung gestellt.

Die Projektliste für den Landkreis Dingolfing-Landau steht zum Herunterladen in der Rubrik Downloads bereit.

Alle Ergebnisse für Niederbayern finden sich unter folgendem Link:
Regierung von Niederbayern

 

22.08.2007 in Bundespolitik

Milchmädchen Erwin Huber fährt Transrapid - Anmerkungen von Daniel Lang

 
Fotomontage by DL

Die Geschichte des Transrapid ist eine unendliche. Seit der Ingenieur Hermann Kemper am 14. August 1934 das Reichspatent 643316 zugesprochen bekam, gab es immer wieder Versuche diese Technik großflächig einzusetzen. Bisher mit Ausnahme von Shanghai ohne Erfolg. Nun soll der Transrapid in München fahren. Auf einer Strecke von 38 km soll er mit 350 Stundenkilometer durch die Landschaft rauschen, wenn es nach dem Willen von Stoiber, Huber und Co. geht. Der Transrapid ist sicher eine technische Meisterleistung, aber nicht immer ist das Neueste auch das Beste. Gegen den Transrapid lassen sich viele Argumente finden. Ich will nur eine einfache Rechnung aufmachen und auf einige Fragen hinweisen.

 

05.07.2007 in Bundespolitik

Bundesverfassungsgericht weist Klage von neun Bundestagsabgeordneten ab

 

Das Bundesverfassungsgericht hat am Mittwoch, den 4. Juli die Klage von neuen Bundestagsabgeordneten gegen die Veröffentlichung von Nebeneinkünften abgewiesen. Somit müssen ab sofort alle 613 Abgeordnete des Deutschen Bundestages, zumindest in groben Zügen, ihre Nebeneinkünfte offenlegen.

 

Counter

Besucher:226712
Heute:47
Online:1
 

Wetter-Online