SPD Landau an der Isar

Der Filz der CSU - nicht nur in der Partei selbst - Kommentar von Daniel Lang

Allgemein

Die Entrüstung über den „Filz-Vorwurf“ der CSU in Kreuth war die weithin hörbar. Das der Filz nicht nur innerhalb der Partei besteht, sondern sich auch auf die Medien bezieht ist auch kein Geheimnis. Zugegeben – früher galt der Bayerische Rundfunk als Staatsfernsehen und mancher wünscht sich diese glorreichen Zeiten auch zurück. Doch ganz vergessen ist dieses goldene Zeitalter noch nicht. Eine kleine Notiz in der Passauer Neuen Presse am Wochenende lässt aufhorchen. Die neue Sprecherin des Bayerischen Landtages wird, auf Wunsch von Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Heidi Wolf, bisherige BR Korrespondentin in Passau. Auch die Leiterin der Redaktion Landespolitik zieht es vom kritischen Journalismus auf die Regierungsseite. Sie wird die neue Sprecherin von Ministerpräsident Horst Seehofer. Für die Landtagsmehrheit und Horst Seehofer ein echter Gewinn. Denn, besser vernetzt im BR kann man nicht mehr sein. Es ist kaum anzunehmen, dass die Berichterstattung des BR ausgewogener wird, wenn ehemalige Redakteure die Seite wechseln. Aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Ich rate nur jedem kritischen Zuschauer, Radiohörer und Leser sich immer zu fragen, wer steckt dahinter und zu welchem Zweck wird ein Bericht so verfasst und nicht anders. Denn schon im alten Rom hieß es – cui bono ? – Wem nützt es?

 
 

Counter

Besucher:226707
Heute:7
Online:1
 

Wetter-Online