SPD Landau an der Isar

Wahlversammlung der SPD in Rottersdorf

Wahlen

Zum Abschluss des Kommunalwahlkampfes stellten sich SPD-Bürgermeisterkandidat Daniel Lang und die SPD-Stadtrats- und Kreistagskandidaten am Mittwoch, 27.02.08 in Rottersdorf im Vilstaler Hof vor.
Musikalisch umrahmt wurde die Versammlung wieder von Stadt- und Kreisrat Rudi Pritzl.

Lang zog dabei Bilanz über den Verlauf des Wahlkampfes. Er sagte, dass sich die engere SPD-Vorstandschaft seit ca. 1 ½ Jahren aktiv in das kommunalpolitische Geschehen eingebracht hat. So wurden etliche Stadtratssitzungen und Bauausschusssitzungen besucht. Die SPD Landau war außer den amtierenden Stadträten die einzige politische Gruppierung die dies regelmäßig getan hat. Dabei vermisste Lang im Stadtrat oft die Diskussionsfreudigkeit, von der die Politik lebt. Aufgrund der klaren Mehrheitsverhältnisse wurden sinnvolle Anträge ohne Diskussion niedergestimmt.
Daher strebt die Landauer SPD für die nächste Stadtratsperiode ausgeglichene Mehrheitsverhältnisse an.
Die Kommunalpolitik lebt auch von der Aktivität seiner Bürger. So habe es erstmals in der Landauer Geschichte auf Antrag der Bürger eine Bürgerversammlung zum Stand der Planungen zur Quartiersgarage und zu den Problemen des öffentlichen Nahverkehrs gegeben.

Seit September 2007 veranstaltete der Landauer Ortsverein regelmäßig Spaziergänge in en verschiedenen Landauer Ortsteilen. Dabei konnten sich die SPD-Stadtratskandidaten- und Kandidatinnen ein Bild über die Bedürfnisse der Mitbürger machen. Die Bevölkerung beteiligte sich zum Teil sehr rege an den Spaziergängen. Diese Spaziergänge und die politischen Stammtische wird der SPD-Ortsverein auch nach der Wahl beibehalten. Lang kündigte, dass der nächste Spaziergang am Sonntag, 30.03.08 in Fichtheim stattfindet.

Zum Abschluss der Veranstaltung bat Lang die Anwesenden, ihn und die SPD mit ihrer Stimme zu unterstützen, und für ausgeglichene Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat zu sorgen. Für die Belange Landau wäre es gut, wenn keine Gruppierung die Mehrheit im Stadtrat hält. Die letzten sechs Jahre waren für Landau nicht gut. Es besteht die Gefahr gegenüber den Nachbargemeinden Arnstorf, Reisbach, Dingolfing und Plattling den Anschluss zu verlieren.

Alexander Hoffmann

 
 

Counter

Besucher:226707
Heute:8
Online:1
 

Wetter-Online