Header-Bild

SPD Landau an der Isar

Letzter kommunalpolitischer Spaziergang der Saison

Kommunalpolitik

Dr. Jürgen Schniedermeier, Martin Rapke und Daniel Lang vom SPD Ortsverein Landau

Der letzte kommunalpolitische Spaziergang in diesem Jahr fand am Samstag , den 24.10 statt. Die Mitglieder des SPD Ortsvereins besichtigten nochmals den Brunnen im Gansmühlpark.

Daniel Lang berichtete von den Maßnahmen des Bauhofs, um das Überschwemmungsproblem in den Griff zu bekommen. Dies ist gut gelungen. Auch für die kommenden Schlittensaison ist der Hügel gerüstet. Martin Rapke regte allerdings an, die nahe an der Abfahrt stehende Kastanie etwas zu versetzen. Da im Zuge des Baus auch der Weg verlegt wurde, steht der Baum nicht mehr am Weg , sondern kann für eine Gefahr für die Kinder werden. „Eine einfachere Lösung wäre allerdings, einfach Strohballen um die Gefahrenstellen zu platzieren,“ so Ortsvereinsvorsitzender Martin Rapke. Der weitere Spaziergang führte dann zum Spielplatz an der Eibenstrasse. Der Gansmühlpark zieht sich als grünes Band durch das gesamte Viertel. Leider mussten die Mitglieder des Ortsvereins feststellen, dass die Beleuchtung an einigen Stellen zu wünschen übrig lässt. „Obwohl dort die Anschlüsse bereits vorhanden sind, stehen dort keine Laternen. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein“, findet Stadtrat Daniel Lang. „Der Park wird von vielen als Abkürzung zu Fuß oder mit dem Rad genutzt. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist eine ausreichende Beleuchtung im Park notwendig.“ Am Spielplatz sind leider einige Spielgeräte in schlechtem Zustand. . „Der Basketballkorb hat auch schon bessere Zeiten gesehen. Vielleicht wäre es besser den Korb zu entfernen und ein zweites Tor aufzustellen,“ meinte Dr. Jürgen Schniedermeier. „Wir werden unsere Beobachtungen an den Bauhof weitergeben,“ sagte am Ende des Spazierganges Martin Rapke. Die kommunalpolitischen Spaziergänge werden im Frühjahr 2010 fortgesetzt.

 
 

Counter

Besucher:226712
Heute:25
Online:1
 

Wetter-Online